Welcher Arbeitgeber passt zu Dir?
Hier findest Du über 1.000 Unternehmen im Video.
 
Finden Sie Videos zu Jobs, Karriere und Arbeitgebern.
 
Meist gesucht: Telekom, Ingenieur, Vertrieb, Vorstellungsgespräch, …

Chemie und Forschung – Jobs und Arbeitgeber für Ingenieure und Forscher im Video

Ob Ingenieur, Chemiker oder Biologe: Entdecke mit den Videos im Channel Chemie und Forschung zahlreiche Stellenangebote und aussichtsreiche Karriereperspektiven in Forschung und chemischer Industrie!

Karriere in Forschung und Chemieindustrie

Die chemische Industrie ist Deutschlands viertgrößte Wirtschaftsbranche mit weltweit bekannten Großunternehmen wie BASF, Bayer, Evonik, Linde oder Merck. Nachdem die chemische Industrie während der Weltwirtschaftskrise 2008/2009 mit starken Einbrüchen zu kämpfen hatte, hat sich die Branche inzwischen wieder erholt und befindet sich auf steilem Wachstumskurs. Aktuelle Topthemen sind beispielsweise Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Dies bedeutet zahlreiche offene Stellen und sehr gute Verdienstmöglichkeiten, auch für Berufseinsteiger. Ob Forschung an einer Universität, bei der Fraunhofer-Gesellschaft oder direkt in der Industrie, ob Chemiker, Physiker oder Biologe – Naturwissenschaftler aller Bereiche werden händeringend gesucht, schon jetzt zeichnet sich hier ein enormer Fachkräftemangel ab. Dies gilt auch für Ingenieure, die in der chemischen Industrie tendenziell sogar mehr als in anderen Wirtschaftsbereichen verdienen. Die besten Karriereperspektiven haben derzeit Verfahrensingenieure und Biowissenschaftler, aber auch als Entwicklungsingenieur, Produktentwickler, Softwareentwickler oder technischer Assistent kann man sich über zahlreiche Jobangebote und überdurchschnittlich hohe Gehälter freuen. Wichtige Standorte der chemischen Industrie sind beispielsweise Ludwigshafen, Leverkusen, Essen, Frankfurt am Main sowie Berlin. Perspektiven für die universitäre Forschung finden sich zudem in beinahe allen wichtigen Universitätsstädten. Zahlreiche Universitäten beklagen zudem schon seit Jahren einen Mangel an Studenten der Naturwissenschaften. Dies deutet auch für die Zukunft glänze Aussichten für Nachwuchskräfte an.

Merkliste Videos

noch kein Video vorgemerkt
Merkliste Stellenangebote

keine Stellenangebote vorgemerkt